Saisonauftakt der Seebuben

STAAD. Zum Saisonauftakt gastiert der FC Staad morgen Samstag um 17 Uhr beim FC Au-Berneck, einem der meistgenannten Favoriten um den Aufstieg. Die Unterrheintaler waren in der letzten Saison lange Zeit an der Spitze angesiedelt, ehe sie im Schlussspurt auf den vierten Platz verwiesen wurden.

Merken
Drucken
Teilen

STAAD. Zum Saisonauftakt gastiert der FC Staad morgen Samstag um 17 Uhr beim FC Au-Berneck, einem der meistgenannten Favoriten um den Aufstieg. Die Unterrheintaler waren in der letzten Saison lange Zeit an der Spitze angesiedelt, ehe sie im Schlussspurt auf den vierten Platz verwiesen wurden. Sie gelten erneut als Aufstiegsaspiranten. Im Cup unterlagen sie dem Zweitligisten Fortuna knapp mit 1:2.

Staad dagegen konnte die erste Cuprunde mit einem verdienten 2:1-Sieg gegen Goldach überstehen. Nun gilt es in der Meisterschaft die Auswärts-Hürde in Au zu nehmen. An die Spiele in Au haben die Seebuben keine guten Erinnerungen, mussten sie doch in den letzten sechs Jahren stets als Verlierer vom Platz.

Staads Nationalliga-Frauen überbrücken die dreieinhalbwöchige Meisterschaftspause mit einem Freundschaftsspiel gegen Tettnang am Samstag um 17.15 Uhr auf dem Bützel. (st)