SAC-Hütte als Theaterbühne

GOLDACH. Die Fornohütte des SAC Rorschach steht im Zentrum der nächsten Sektionsversammlung diesen Freitag, 13. September, 20.15 Uhr, im Restaurant Schäfli. Christoph Wick berichtet über eine eindrückliche Theateraufführung, die im August in der Fornohütte im Bergell stattgefunden hat.

Merken
Drucken
Teilen
Die Schauspieler Gian Rupf und René Schnoz nützen die Fornohütte als Bühne. (Bild: Christoph Wick)

Die Schauspieler Gian Rupf und René Schnoz nützen die Fornohütte als Bühne. (Bild: Christoph Wick)

GOLDACH. Die Fornohütte des SAC Rorschach steht im Zentrum der nächsten Sektionsversammlung diesen Freitag, 13. September, 20.15 Uhr, im Restaurant Schäfli. Christoph Wick berichtet über eine eindrückliche Theateraufführung, die im August in der Fornohütte im Bergell stattgefunden hat. Als alpines Wandertheater zogen die Preisträger des SAC-Kulturpreises 2010, Gian Rupf und René Schnoz, mit dem Stück «Ein Russ im Bergell» im Rucksack von Hütte zu Hütte und zauberten als Interpreten von Christian Klucker und Baron Anton von Rydzewski das Publikum zurück in die Anfänge des Alpinismus und hinein in die ewig gleichen Auseinandersetzungen am Berg.

In der Fornohütte wurde das Stück sozusagen an einem der Originalschauplätze gespielt. Christian Klucker war der Erbauer und von 1889 bis 1920 der erste Hüttenwart der Fornohütte, die sich seit 1920 im Besitz des SAC Rorschach befindet.

Ebenfalls an der Sektionsversammlung wird der neue Hüttenweg vorgestellt. Im Juli bauten Zimmerleute-Lehrlinge des Berufs- und Weiterbildungszentrums Buchs (bzb) einen neuen Zustieg zur Hütte. Der alte war aufgrund des markanten Rückganges des Fornogletschers nur noch für geübte Bergsteiger begehbar. Die Versammlung ist öffentlich. (pd./ast)