Rundes Programm am Arboner «Summer Days»

In rund drei Wochen herrscht an den idyllischen Quaianlagen wieder Open-Air-Stimmung. Denn vom 26. bis 28. August locken Classic-Rock-Musiker sowie Schweizer und internationale Acts an den Bodensee zum Summer Days Festival.

Drucken
Teilen
Am Arboner «Summer Days». (Bild: pd)

Am Arboner «Summer Days». (Bild: pd)

In rund drei Wochen herrscht an den idyllischen Quaianlagen wieder Open-Air-Stimmung. Denn vom 26. bis 28. August locken Classic-Rock-Musiker sowie Schweizer und internationale Acts an den Bodensee zum Summer Days Festival.

Highlights gebe es an allen drei Tagen, wie die Organisatoren schreiben. Am Freitag mit der Bluessängerin Marla Glen, mit dem Supertramp-Mitbegründer Roger Hodgson und dem Reggae-Urgestein Jimmy Cliff. Der Samstag bietet einen Mix zwischen Einheimischem und Internationalem. Mit Adrian Stern, Baschi und Bligg stehen aktuelle Grössen der Schweizer Musikszene auf der Bühne. Ihr grosses Comeback feiern Texas, um die es in den letzten Jahren ruhig geworden ist. Für den krönenden Abschluss konnten The BossHoss verpflichtet werden, die den Wilden Westen nach Arbon bringen.

Der Sonntag steht ganz im Zeichen des slowUp Bodensee Schweiz. Zum erstenmal führt die Strecke des slowUp durch das Festivalgelände, das wie schon in der Vergangenheit für alle geöffnet ist – und zwar kostenlos. Krönender Abschluss des Summer Days wird das Konzert von Sina sein. (red.)

Aktuelle Nachrichten