Rücktritt nach nur einer Sitzung

Nach nur einer Sitzung ist Deborah Buess als Stadtparlamentarierin der Jungen Grünen zurückgetreten. Dies teilte Parlamentspräsident Marcel Rotach an der zweiten Sitzung vom vergangenen Dienstag mit.

Drucken
Teilen

Nach nur einer Sitzung ist Deborah Buess als Stadtparlamentarierin der Jungen Grünen zurückgetreten. Dies teilte Parlamentspräsident Marcel Rotach an der zweiten Sitzung vom vergangenen Dienstag mit. Wie die Stadtkanzlei auf Anfrage sagt, begründete Buess, die in Bern studiert, ihren Rücktritt mit der Unvereinbarkeit des Mandats mit dem Studium. Als Zweitplazierter auf der Liste der Jungen Grünen könnte nun Simon Oberholzer ins Parlament nachrücken. Er sei schriftlich informiert worden, eine Antwort stehe noch aus, heisst es bei der Stadtkanzlei. Nimmt Simon Oberholzer das Mandat an, würde er zusammen mit seinem Bruder Basil die Jungen Grünen im Waaghaus vertreten. (hae)