Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Rücksicht auf die Natur nehmen

«Baumfrevel an der Florastrasse», Ausgabe vom 14. Oktober
Monika Tschofen Güetlistrasse 16, Goldach

«Baumfrevel an der Florastrasse», Ausgabe vom 14. Oktober

Es hat mich sehr gefreut, dass ich durch den Bericht über den brutalen Abriss der Bäume an der Florastrasse erfahren habe, dass diese Abholzung noch mehr Menschen berührt hat – von vielen Leuten im Quartier wusste ich das schon. Die wunderbare Linde an der Strasse krachte vor meinen Augen zusammen – diesen Ton und dieses Bild werde ich wohl nicht mehr so schnell vergessen. Bei Planungen wäre es wünschenswert, dass Architekturbüros kreativer werden und alte Baumbestände mit einplanen. Vor allem die wunderbare Linde, die nahe der Strasse stand, also ganz am Rande des Bauprojektes, hätte wohl nichts und niemanden gestört! Ein, zwei Bänkli unter der Linde hätten einen wunderbaren Begegnungsplatz ergeben, und ihr Anblick (und Duft) würde uns – und viele Vögel – weiterhin täglich erfreuen! Wann lernen wir Menschen endlich, mehr Rücksicht auf die Natur zu nehmen?

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.