Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rückrundenstart für St. Gallen

Fussball Bereits morgen um 20 Uhr, zehn Tage früher als vorgesehen, beginnt für die NLB-Frauen des FC St. Gallen-Staad die Rückrunde im Bützel in Staad. Zürich bat um eine Verschiebung des Spiels.

Anfang Dezember kam es zum Trainerwechsel von Leo Simonelli zu Ueli Heeb, da bei Simonelli das nötige Diplom fehlte. Heeb ist A-Diplom-Inhaber. Ihm zur Seite gesellt sich seine Frau Silvia, langjährige Juniorinnen-Ausbildnerin beim Ostschweizer Fussballverband. Cornel Rüst wird weiterhin im Staff dabei sein. Das Trainergespann wird komplettiert von Goalietrainer Piero Hörler. St. Gallen-Staad hat in der vergangenen Woche ein viertägiges Trainingslager in Tenero absolviert und sich den letzten Schliff geholt. Obwohl Zürich auf Rang fünf liegt, wird es ein Spitzenspiel. Der Nachwuchs hat nur fünf Zähler weniger als die Ostschweizerinnen und dabei mehr Tore erzielt. (chw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.