Rosenberg verteidigt Titel

Drucken
Teilen

Tischtennis Über 160 Akteure kämpften am Swibro-Cup in St. Gallen um die Titel. Dabei hatten sich gleich fünf ausländische Legionäre beim grössten Tischtennisturnier der Schweiz eingeschrieben. Darunter war auch Dennis Dickhart und der Titelverteidiger Roman Rosenberg, die in der deutschen Bundesliga ihr Brot verdienen. Ohne grosse Gegenwehr marschierte das Duo in den Final der Elitekategorie A, wo sie aufeinander trafen. Dabei gewann Rosenberg mit 4:2.

Die St. Galler Titelaspiranten Michal Kubat und Nick Rütter blieben spätestens im Viertelfinal hängen. Einzig im Doppel schafften die beiden den Finaleinzug. Im Einzel traf Rütter im Viertelfinal auf Rosenberg. Mehrere Sätze blieben bis zum Stand von 9:9 offen. Am Ende konnte sich Rütter jedoch nur in einem Satz durchsetzen und verlor 1:4. Kubat, der grippegeschwächt ins Turnier gestartet war, verlor bereits im Achtelfinal. Die Nachwuchsspieler des TTC St. Gallen vermochten sich vereinzelt in Szene zu setzen. Eveline Palatinus schaffte es bei den Frauen in der Kategorie A/B/C/D sogar als Dritte aufs Podest. (rvi)