Rorschachs Sieg mit neun Spielern

Drucken
Teilen

Fussball In der 2. Liga gewinnt Rorschach auswärts gegen Uzwil mit 1:0. Die erste Hälfte war geprägt durch Kampf und Krampf. Rorschach kam zu den einzigen zwei Tormöglichkeiten. Uzwil erwies sich ebenfalls als nicht wirklich kreativ und war einzig durch Standards einigermassen torgefährlich. So stand es in der Pause in einem harmlosen Spiel 0:0.

Als das durchwegs faire Spiel auch in der zweiten Hälfte so dahinzuplätschern drohte, wurde es hektisch. Zwischen der 68. und 80. Minute überstürzten sich die Ereignisse plötzlich. Nachdem sich der Rorschacher Stürmer Donat Egger im Spielfeld von seinem Masseur an der Aussenlinie behandeln liess, schickte ihn der Schiedsrichter mit Gelb-Rot vom Platz. Fünf Minuten später sah auch Oliver Baumann nach seinem zweiten Foulspiel die zweite gelbe Karte.

Ein letzter Rush von Julian Haag wurde kurz vor der Strafraumgrenze gestoppt. Den fälligen Freistoss versenkte Adrian Morina gekonnt zum überraschenden Siegtreffer. Eine letzte Möglichkeit zum Ausgleich für die Uzwiler vergab Dusan Vasic in der Schlussminute mit dem Kopf. Der Rorschacher Neun-Mann-Abwehrblock brachte den knappen Vorsprung schliesslich diszipliniert über die Zeit. (eke)

Aktuelle Nachrichten