Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RORSCHACH: Zum Jubiläum gibt’s barocke Klänge

Orchester, Cembali, Flöten und Orgel sind zu hören, wenn am Sonntag das Konzert im Rahmen von «250 Jahre Kolumbanschor» über die Bühne geht.

Am kommenden Sonntag, 3. September, um 19 Uhr erklingt in der Rorschacher Kolumbanskirche ein Orchesterkonzert im Rahmen von «250 Jahre Kolumbanschor» und «500 Jahre Reformation». Rorschach hat kulturell Hochstehendes zu bieten, und das mit Kräften vom Ort und aus der engeren Region.

Beim Konzert in der Kolumbanskirche stehen die Organisten Berni Bischof und Bruno Vollmeier, die Flötisten Elisabeth Heeb und Heinz Bärfuss und der Orchesterverein Rorschach, die Leitung hat Markus Lang, musikalisch im Einsatz. Sie präsentieren Werke aus Renaissance, Barock und Klassik. Den Auftakt macht Giovanni Gabrieli (1685–1759) mit «Canzon Septimi Toni a 8». Der Venezianer gilt als Neuerer in der damaligen Musikszene. Berni Bischof hat den zweichörigen Satz für zwei Orgelspieler eingerichtet.

Der Orchesterverein interpretiert bewegte und bewegende Tänze aus der Feuerwerks- und Wassermusik von G. F. Händel. Der «Bückeburger Bach» (Joh. Chr. Friedrich), er ist der dritte von vier komponierenden Bach-Söhnen, schrieb die Sonate für Klavier zu vier Händen. Die beiden Organisten spielen den ersten Satz Allegro con brio auf zwei Cembali.

Als weitere Höhepunkte erklingen das Konzert in C-Dur für zwei Cembali und Orchester (BWV 1061) von J. S. Bach und das Konzert in G-Dur für 2 Flöten und Orchester von Domenico Cimarosa, der im ausgehenden 18. Jahrhundert als führender Opernkomponist gilt. Für einmal wird im Chorraum der Kirche und nicht wie gewohnt auf der Empore musiziert. Zur Deckung der Unkosten wird eine Kollekte erhoben.

Richi Bischof

redaktionot@tagblatt.ch

Konzert

Kolumbanskirche Rorschach, Sonntag, 3. September, 19 Uhr

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.