Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RORSCHACH: Schauspielkunst als Ferienspass

Beim Verein Schlofftheater lernen Kinder in dieser Woche die Welt des Tanz- und Bühnenschauspiels kennen. Spielerisch proben die Buben und Mädchen das Theaterstück «Die verbeulte Schulreise».
Spielerisch proben die Kinder ein Bühnenstück. (Bild: Jil Lohse)

Spielerisch proben die Kinder ein Bühnenstück. (Bild: Jil Lohse)

18 Kinder tummeln sich im Theaterraum an der Dufourstrasse in Rorschach um Beatrice Mock. Ein Bub und 17 Mädchen sind es in diesem Jahr, die beim Verein Schlofftheater im Rahmen des Raiffeisen-Ferienspasses an der Tanz-Theaterwoche teilnehmen. «So viele wie in diesem Jahr waren es noch nie», erklärt Theaterpädagogin Beatrice Mock. Gemeinsam mit Daniela Schläpfer leitet sie den Ferienspass. Und das ziemlich erfolgreich. Bereits zum siebten Mal findet die Tanz-Theaterwoche in diesem Jahr statt.

«Eigentlich wollten wir nur maximal 16 Teilnehmer in den Kurs aufnehmen, aber in diesem Jahr wurden wir buchstäblich überrannt. Somit haben wir auf Anfrage des Ferienspass-Teams noch zwei Kinder mehr auf­genommen», erklärt Beatrice Mock. Es seien nur 16, weil die Pädagogen somit einfach mehr Möglichkeit hätten, auf die Ideen und die Persönlichkeiten der einzelnen Darstellerinnen und Darsteller einzugehen. «Je weniger Kinder, desto mehr Zeit für den Einzelnen», so die Theaterpädagogin.

Eine Woche Tanz und Schauspiel

Unter den 18 Kindern, alle im Alter von neun bis zwölf Jahren, sind in diesem Jahr auch einige Wiederholungstäter dabei. Die Buben und Mädchen können in dieser Woche zwischen Tanz und Schauspiel wählen. Während Beatrice Mock in einem intensiven Kurs in den kommenden fünf Tagen einen guten Einblick in die Welt des Schauspiels liefert, betreut Daniela Schläpfer die Tanzgruppe. «Es wollen mehr Kinder Theater spielen als tanzen. Aber das geht nun mal leider nicht. Deshalb müssen wir einen Teil der Kinder überzeugen, in die Tanzgruppe zu wechseln. Für ein gelungenes Bühnenstück braucht es beides», erklärt die Theaterpädagogin. Freitag und Samstag werden dann in jeweils drei Aufführungen beide Gruppen das zuvor Geprobte gemeinsam vorführen. «Die verbeulte Schulreise» heisst das Stück, das die Gruppe am Freitag einmal um 18 Uhr und dann noch einmal um 19.30 Uhr sowie am Samstag um 11 Uhr präsentieren wird. Rund 40 Besucher fasst der Publikumsbereich im Theaterraum an der Dufour­strasse. Der Eintritt ist frei.

Ein Verein fördert Theaterprojekte

Der Rorschacher Verein Schlofftheater fördert Theaterprojekte aller Art. Ab acht Jahren kann man Mitglied werden. Neben Improvisierungstheater und Workshops für Oberstufenschüler, in denen Vorstellungsgespräche geprobt werden, bietet der Verein ein buntes Angebot an Projekten für jede Altersgruppe.

Jil Lohse

jil.lohse@tagblatt.ch

wwww.schlofftheater.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.