Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RORSCHACH: Mühltobelbach: Oben drüber statt unten durch

Nach jahrelanger Planungsphase und einjähriger Bauzeit fliesst der Mühltobelbach wieder offen. Die Offenlegung dient vor allem dem Hochwasserschutz. Aber auch das Quartier profitiert optisch davon.
Perrine Woodtli
Der Mühltobelbach rauscht zwischen der Heidenerstrasse und der Schulanlage Mühletobel durch ein neues Bett. (Bild: Perrine Woodtli)

Der Mühltobelbach rauscht zwischen der Heidenerstrasse und der Schulanlage Mühletobel durch ein neues Bett. (Bild: Perrine Woodtli)

Perrine Woodtli

redaktionot@tagblatt.ch

Lange hat es gedauert. Gemeint ist die Offenlegung und Sanierung des Mühltobelbachs zwischen der Heidenerstrasse und der Schulanlage Mühletobel. Die Bauarbeiten dauerten rund ein Jahr an und konnten nun abgeschlossen werden. Seit kurzem fliesst der Bach also wieder oberirdisch statt unter der Erde – zwischen Häusern und durch Vorgärten hindurch. Die Bachoffenlegung dient in erster Linie dem Hochwasserschutz.

Dem Projekt, an dem Rorschacherberg und Rorschach beteiligt sind, ging eine jahrelange Planungszeit voraus. Bereits vor rund 20 Jahren wollte man das Projekt erstmals aufgleisen. Da der Mühltobelbach entlang der Gemeindegrenze verläuft, mussten dem Projekt und Perimeterplan der Stadtrat Rorschach und Gemeinderat Rorschacherberg sowie der Kanton St. Gallen und Anstösser zustimmen. Nach mehrmaligem öffentlichem Aufliegen – erstmals 2003 – und späteren Anpassungen, wurde das Projekt 2014 rechtskräftig.

Jetzt wurde der Bach saniert und offengelegt. Jene Stellen, die nicht offengelegt werden konnten, mussten neu eingedolt werden. Dies, weil die unterirdischen Röhren, durch die der Bach floss, in schlechten Zuständen waren. Zudem wurde der Bachverlauf verändert, weshalb eine neue Eindolung unabdingbar war.

Bach wertet das Quartier auf

Federführend beim Projekt ist die Gemeinde Rorschacherberg. Deren Gemeindepräsident ist erleichtert darüber, dass das anspruchsvolle Projekt bald abgeschlossen werden kann. «Der Mühltobelbach war bereits vor neun Jahren, als ich Gemeindepräsident wurde, ein altes Projekt. Es ist also wirklich uralt», sagt Beat Hirs. Er ist überzeugt, dass eine gute Lösung gefunden wurde. «Mir persönlich gefällt der neue Bach sehr und ich bin positiv überrascht, wie schön er sich in das Quartier einfügt.» Das Quartier sei dicht bebaut, der Bach lockere das Ganze nun auf und schaffe Leben. «Es wurde also nicht bloss der Hochwasserschutz gewährleistet, sondern auch gleich das Quartier aufgewertet», freut sich der Gemeindepräsident.

Im Frühling folgt noch der Feinschliff. Unter anderem werden die Bachborde begrünt. Dafür sollen einheimische Büsche gepflanzt werden. Einige Bäume mussten zuvor dem Projekt weichen. Weiter ist zwischen der Schulanlage Mühletobel und der Bachwiesstrasse eine Wegverbindung geplant. «Es gibt dort bislang keinen direkten Weg. Nur einen, der früher über eine private Liegenschaft führte», sagt Hirs. «Dieses Projekt wird dieses Jahr in Angriff genommen.»

Die Kosten für das Mühltobelbach-Projekt wurden vor Baubeginn auf 4,5 Millionen Franken geschätzt. Die Abrechnungen sind gemäss Hirs noch nicht vollständig abgeschlossen. Zuerst müssen die Schlussarbeiten abgewartet werden. «Den Auftrag für die Arbeiten konnten wir günstiger vergeben als budgetiert. Wir werden den Kredit sicher einhalten können», sagt Hirs. Es habe vereinzelte Nachträge und Zusatzkosten gegeben. «Diese werden aber nicht dazu führen, dass der Kostenvoranschlag überzogen wird.»

Von den Baukosten übernehmen Bund und Kanton 64 Prozent. Die Gemeinde Rorschacherberg deckt 60 Prozent der verbleibenden Kosten, da der grössere Teil des Mühltobelbachs auf ihrem Gebiet liegt. Die Stadt Rorschach übernimmt die restlichen 40 Prozent.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.