Rorschach gewinnt zu Hause gegen Triesen

FUSSBALL. Rorschach hat in der 2. Liga zu Hause dank guter zweiter Halbzeit 3:1 gegen Triesen gewonnen. Die Heimmannschaft begann stark und drängte Triesen zunächst in die eigene Hälfte. Bereits nach gut zehn Minuten traf der Rorschacher Sevalj Ljatifi die Latte.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Rorschach hat in der 2. Liga zu Hause dank guter zweiter Halbzeit 3:1 gegen Triesen gewonnen. Die Heimmannschaft begann stark und drängte Triesen zunächst in die eigene Hälfte. Bereits nach gut zehn Minuten traf der Rorschacher Sevalj Ljatifi die Latte. Kurze Zeit später machte es Yves Baumann nach einem Eckball besser und traf zur verdienten Führung.

Triesener Tor von der Eckfahne

Nach dem Gegentor kam Triesen besser ins Spiel. Kurz vor der Pause traf Gregor Braun direkt von der Eckfahne aus. Rorschach-Goalie Dario Leasi wurde im Fünfmeterraum allerdings stark behindert, womit das Tor nicht hätte zählen dürfen.

Nach der Pause agierte Rorschach zielstrebiger nach vorne und tat mehr fürs Spiel. Nach gut einer Stunde traf Oliver Baumann nach einer schönen Kombination per Kopf zum verdienten 2:1.

Oliver Baumann trifft doppelt

Nach dem Tor blieb die Heimmannschaft am Ball und wollte unbedingt die Entscheidung herbeiführen. Dies gelang auch kurz darauf. Nach einer Flanke stand Oliver Baumann wieder richtig und traf zum 3:1. Im weiteren Spielverlauf hätten noch weitere Tore fallen können. Rorschach traf jedoch nur die Latte, und Triesen kam nicht an Leasi vorbei. Aufgrund der starken zweiten Halbzeit von Rorschach ging der Sieg in Ordnung. Im letzten Spiel der Hinrunde tritt Rorschach am nächsten Wochenende in Altstätten an. (lie)