RORSCHACH: 70 Jahre Mode für den Mann

Die Familie Blatter kleidet in Rorschach seit 70 Jahren modebewusste Männer ein. Inhaber Markus Blatter lädt ab heute zu den Jubiläumstagen ein. Der Detaillist über die heutigen Herausforderungen in der Branche und sein Erfolgsrezept.

Linda Müntener
Drucken
Teilen
Markus Blatter (hinten links) und seine Familie Albert, Regina, Claudia und Patrice Blatter mit dem Team von Blatter men's fashion. (Bild: zVg)

Markus Blatter (hinten links) und seine Familie Albert, Regina, Claudia und Patrice Blatter mit dem Team von Blatter men's fashion. (Bild: zVg)

RORSCHACH. Das Modegeschäft gehört längst zum Stadtbild, genauso wie seine Schaufenster in der Neugasse-Passage. Seit 70 Jahren bietet Blatter men's fashion in Rorschach alles für den modebewussten Mann an. Das traditionsreiche Modehaus ist nicht nur eines der ältesten Geschäfte in der Hafenstadt. Es ist auch eines der wenigen, das seit seiner Gründung in Familienbesitz ist.

Mit Qualität und Service

Die Geschichte des Geschäfts reicht ins Jahr 1946 zurück. Albert Blatter sen. gründete damals die Blatter Konfektion in Rorschach. In der Nachkriegszeit florierte das Geschäft an der Hauptstrasse 75 – so sehr, dass der Herrenausstatter im Jahr 1961 einen Neubau an gleicher Adresse bezog und sein Sortiment erweiterte. 1967 übernahm Sohn Albert Andreas Blatter das Geschäft. Bis heute ist das Modehaus in Familienbesitz – mit Markus Blatter in der dritten Generation.

Markus Blatter ist seit über 30 Jahren im Modegeschäft. «Es ist durchaus eine Leistung, einen Familienbetrieb über so viele Jahre am gleichen Standort zu halten», sagt er nicht ohne Stolz. Er kennt die Branche, hat deren Veränderungen miterlebt und weiss, wo der Schuh drückt. Der starke Franken, die daraus resultierende Konkurrenz aus dem nahen Ausland und der schnell wachsende Online-Handel machen den Detaillisten in der Region immer mehr zu schaffen. Markus Blatter will aber nicht schwarzmalen. Jammern liegt dem Unternehmer ohnehin fern. Vielmehr konzentriert er sich darauf, sich von der Konkurrenz ennet der Grenze abzuheben. Dies sei durch Beratung, modisches Flair, Qualitätsbewusstsein und nicht zuletzt persönlichen Kundenservice möglich. Neben vier Mitarbeitenden, darunter zwei Lernende, beschäftigt das Rorschacher Herrenmodegeschäft eine eigene Schneiderin. «Eine Hose ist in unserem Änderungsatelier schnell gekürzt», sagt Blatter. Dieser Service werde geschätzt.

Aufbruchstimmung spürbar

In all den Jahren hat Markus Blatter in Rorschach viele Detaillisten kommen und gehen sehen. Er glaubt nach wie vor an den Standort. So begrüsst er die Zentrumsgestaltung am Trischliplatz, die moderne Migros-Filiale und den Bau der Trischli-Parkgarage. «Man spürt eine gewisse Aufbruchstimmung.» Es freut ihn, dass sich das Ostschweizer Modehaus Mode Weber mit seiner Filiale mitten im Zentrum zum Standort Rorschach bekannt hat. «Ich sehe andere Bekleidungsgeschäfte nicht als Konkurrenten», sagt Blatter. «Wir brauchen viele Läden in der Stadt, um Laufkundschaft anzulocken und die Kundenfrequenz zu erhöhen.»

Jubiläumstage bis Sonntag

Markus Blatter zählt indes auf langjährige Stammkundschaft. Dieser will er an den Jubiläumstagen anlässlich des 70jährigen Bestehens etwas zurückgeben. Von heute Freitag bis und mit Sonntag lädt er in sein Geschäft ein. Es gibt einen Wettbewerb und andere kleine Überraschungen für die Besucherinnen und Besucher.

Jubiläumstage: heute Freitag von 9 bis 20 Uhr, morgen Samstag von 9 bis 17 Uhr, Sonntag von 13 bis 17 Uhr, Hauptstrasse 75, Rorschach

Aktuelle Nachrichten