Richtigen Schluss für Wahlen ziehen

«Abgespeckte Marktplatz- Neugestaltung», 23.8.2012 Ich kann den Entscheid des Stadtrates, sich gegen ein privates Tiefgaragenprojekt unter dem Union-Gebäude auszusprechen, nicht nachvollziehen.

Drucken
Teilen

«Abgespeckte Marktplatz- Neugestaltung», 23.8.2012

Ich kann den Entscheid des Stadtrates, sich gegen ein privates Tiefgaragenprojekt unter dem Union-Gebäude auszusprechen, nicht nachvollziehen. Bis heute habe ich geglaubt, dass private Projekte ohne Beanspruchung öffentlicher Finanzen keine Missachtung des Volkswillens sind. Das Projekt der Parkgarage Schibenertor wird die Stadt keinen öffentlichen Franken kosten, aber einen guten Ersatz für die aufzuhebenden Parkplätze in der Altstadt schaffen. Das Projekt ist umsetzungsreif, die notwendigen Gelder stehen offensichtlich zur Verfügung. Es wollen sich notabene renommierte Unternehmen der Stadt St. Gallen engagieren, deren Steuererträge ebenfalls der Stadt St. Gallen zugute kommen. Ich kann nur hoffen, dass der Stadtrat die Türe nicht ganz zugeschlagen hat und auf das Geschäft zurückkommt. Mit Patrizia Adam-Allenspach im Stadtrat stehen die Chancen gut, dass meine Überlegungen auch in diesem Gremium zum Tragen kommen. Ich wähle sie deshalb aus Überzeugung. Sie und natürlich auch Nino Cozzio, der sich seit bald sechs Jahren durch gute politische Arbeit auszeichnet.

Fabian Koch

Stadtparlamentarier CVP St. Georgen-Strasse 140,

9011 St. Gallen

Aktuelle Nachrichten