Richtig Schnee am See zur richtigen Zeit

Nun konnten ihn auch Perrondächer wie hier im Bahnhof Goldach nicht mehr auffangen, den ersten Schnee bis an den See hinunter.

Drucken
Bild (wegen Aktualität ohne umstrittene Bewilligung der SBB aufgenommen): Inga Buchinger

Bild (wegen Aktualität ohne umstrittene Bewilligung der SBB aufgenommen): Inga Buchinger

Nun konnten ihn auch Perrondächer wie hier im Bahnhof Goldach nicht mehr auffangen, den ersten Schnee bis an den See hinunter. Dass gestern erstmals in der Saison 2010/11 auch in den tiefsten Lagen der Region Rorschach Pfadschlitten zum Einsatz kamen, entspricht der Norm für den Einzug des Winters. Im Oktober – um die Olma oder während ihr – erstmals Schnee bis auf mittlere Höhe des Rorschacherbergs, im Verlauf des Novembers Flocken bis an den See, Ende November am See erstmals

richtig weiss: Das war über Jahrzehnte die häufigste Variante und ergab sich auch dieses Jahr. Wann hier weiterer Schnee fällt, verrät die Statistik nicht; von bereits Anfang Dezember bis erst wieder im März gab es in jüngerer Zeit alles. Bei der Temperatur geht es häufig nach Norm weiter: Tauwetter vor und an Weihnachten, wieder kalt mit Eis um Silvester/Neujahr. (fbi.)

Aktuelle Nachrichten