REORGANISATION: Direktion erhält neuen Namen

Die Direktion Schule und Sport wechselt im Mai ihren Namen. Zudem wird sie neu strukturiert.

Merken
Drucken
Teilen

Die Direktion Schule und Sport heisst ab 1. Mai Bildung und Freizeit. Das ist nur eine in einer Reihe von Anpassungen, die im Rahmen einer umfassenden Reorganisation vorgenommen werden. Neu wird jeder Aufgabenbereich der Direktion in einer eigenen Dienststelle gebündelt: Schule und Musik, Schulgesundheit, Kinder Jugend Familie, Infrastruktur und Sport.

Aufgeschoben wurde hingegen die Schaffung einer eigenen Dienststelle für die Tagesbetreuung. Dies, weil die politische Weichenstellung diesbezüglich noch im Gange sei, heisst es in einer Mitteilung. Die Tages­betreuung bleibt somit bis auf weiteres eine Abteilung in der Dienststelle Schule und Musik.

Ursprünglich auf Anfang Jahr geplant

Die Reorganisation der Direktion geht auf das Projekt Futura zurück, im Rahmen dessen die Aufgaben und Leistungen der städ­tischen Verwaltung überprüft ­wurden. Ziel der stellen- und kostenneutralen Umstrukturierung ist, Prozesse effizienter zu gestalten und Synergien zu nutzen. Sie sei nötig geworden, weil die Direktion Schule und Sport in den vergangenen Jahren einen Zuwachs an Aufgaben zu verzeichnen gehabt habe, schreibt die Stadt in einer Mitteilung.

Ursprünglich war die Umsetzung der Reorganisation schon auf Anfang Jahr geplant. Die Einführung musste allerdings verschoben werden, weil zunächst diverse Vorarbeiten wie die Anpassung des Kontenplans und der Informatiksysteme vorgenommen werden mussten. Diese Arbeiten stehen nun kurz vor dem Abschluss. (sk/ghi)