René Engler übernimmt das «Mariaberg»

RORSCHACH. Das «Mariaberg» soll wieder werden, was es vor Jahrzehnten einmal war: Ein traditionelles Speiserestaurant und beliebter Treffpunkt in der Hafenstadt. Gastronom René Engler will das Restaurant als Ergänzung zum «Englers am See» pachten. Die Neueröffnung ist Ende Oktober geplant.

Lea Müller
Drucken
Teilen
Neuer Pächter: Gastronom René Engler eröffnet das «Mariaberg» neu. (Bild: Lea Müller)

Neuer Pächter: Gastronom René Engler eröffnet das «Mariaberg» neu. (Bild: Lea Müller)

Rorschach. Lange war unklar, was aus dem ehemaligen Kulturlokal Mariaberg wird. Aufmerksame Passanten beobachteten aber in den vergangenen Tagen, dass Gastronom René Engler häufig im Gebäude an der Hauptstrasse ein und aus ging. Nun ist es offiziell: «Ende Oktober will ich zusammen mit meinem Team das Restaurant neu eröffnen», sagt René Engler. «Bis dahin haben wir mit Vorbereitungen aber noch alle Hände voll zu tun.»

Die Sanierungsarbeiten sind zurzeit in vollem Gange, wie Hausbesitzer Urs Räbsamen sagt: «Wir stellen das Lokal wieder instand.» Wände werden neu gestrichen, Türen ersetzt und Teile der Bar erneuert. Anfang Juni feierten die jungen Veranstalter vom Verein Kulturbrauerei ihre letzte grosse Konzertnacht im Haus. Dann schloss das Lokal seine Türen für unbestimmte Zeit, und Urs Räbsamen suchte neue Pächter. Ihm schwebte von Anfang an ein ähnlicher Gastrobetrieb wie das «Englers am See» im Gebäude des Hafenbahnhofs vor. «Nun freue ich mich sehr, dass René Engler sein gastronomisches Angebot erweitern und auch das <Mariaberg> pachten will», sagt er.

Ergänzung statt Konkurrenz

Urs Räbsamen bezeichnet das «Mariaberg» als eines der schönsten Lokale in der Ostschweiz. Dieser Meinung ist auch René Engler. Der Gastronom führt in St. Gallen das Restaurant Candela und das Steakhouse. Seit bald einem Jahr ist er mit dem «Englers am See» auch in Rorschach präsent. Die Nachfrage sei gross. So gross, dass der Gastronom nach einem zweiten Standort Ausschau hielt. Das freistehende Lokal Mariaberg kam wie gerufen. «Es soll keine Konkurrenz, sondern eine Ergänzung zum <Englers am See> werden», sagt René Engler und verrät: «Uns schwebt ein Restaurant im Eventbereich vor.»

Kein Gourmetrestaurant

Im Speiserestaurant mit Barbetrieb möchte der Gastronom geschlossene Gesellschaften bewirten, eine Bühne für Events wie die Cliquenfasnacht bieten und Sonntagsbrunchs durchführen. Trotzdem wird das Restaurant fixe Öffnungszeiten – voraussichtlich abends – haben. Unter dem Motto «Nostalgie neu erleben» will René Engler die Geschichte des Lokals als ehemalige Bierhalle und traditionelles Speiselokal in den 50er-Jahren wieder aufleben lassen.

Ganz bewusst soll kein weiteres Gourmetrestaurant entstehen. Im Angebot wird es eine grosse Auswahl an Bieren und Weinen geben. Die Speisekarte wird eher klein und einfach gehalten sein. Vom Wiener Schnitzel über Mistkratzerli bis zu Cordon Bleu: «Wir wollen kochen, was wir selber mögen», sagt René Engler. Ihm sei es ein grosses Anliegen, dass mit dem «Mariaberg» wieder ein beliebter Treffpunkt in Rorschach eröffnet werde, wo die Geselligkeit im Mittelpunkt stehe.

Aktuelle Nachrichten