Reisetagebücher im Stiftsarchiv

Morgen Samstag, 17 Uhr, wird im Stiftsarchiv das Buch «Wege nach Rom» von Peter Erhart und Luigi Collarile vorgestellt. Es beinhaltet übersetzte Reisetagebücher aus dem Kloster St. Gallen. Gemäss Mitteilung war Italien um 1700 das Sehnsuchtsland für adelige Reisende und Mönche.

Drucken

Morgen Samstag, 17 Uhr, wird im Stiftsarchiv das Buch «Wege nach Rom» von Peter Erhart und Luigi Collarile vorgestellt. Es beinhaltet übersetzte Reisetagebücher aus dem Kloster St. Gallen. Gemäss Mitteilung war Italien um 1700 das Sehnsuchtsland für adelige Reisende und Mönche. Die Reisetagebücher wurden mit Kommentaren versehen und veranschaulichen, wie die Menschen damals über die Alpen gereist sind, welche Transportmittel sie nutzen und welche Kosten entstanden. (pd/ruf)

Aktuelle Nachrichten