Reformation als gemeinsames Erbe

Drucken
Teilen

Referat Im evangelischen Kirchgemeindehaus St. Georgen an der Demutstrasse 20 findet morgen Mittwoch, 20 bis 21.45 Uhr, ein ökumenischer Bildungsabend unter dem Titel «Reformation als gemeinsames Erbe» statt. Es ­referiert Eva-Maria Faber, Professorin an der Theologischen Hochschule Chur. Sie schlägt gemäss Mitteilung eine Brücke von der Reformation zur Zukunft der Kirchen. (pd/ldr)