Referat über Flüchtlinge in Gossau, danach Diskussion

GOSSAU. Das Thema Flüchtlinge und Asylbewerber nimmt nicht ab. Vor allem Deutschland oder Schweden scheinen davon betroffen zu sein, schreibt die CVP Gossau-Arnegg in einer Mitteilung. Trotzdem rechne auch die Schweiz mit einer wachsenden Zahl von hilfesuchenden Menschen.

Drucken
Teilen

GOSSAU. Das Thema Flüchtlinge und Asylbewerber nimmt nicht ab. Vor allem Deutschland oder Schweden scheinen davon betroffen zu sein, schreibt die CVP Gossau-Arnegg in einer Mitteilung. Trotzdem rechne auch die Schweiz mit einer wachsenden Zahl von hilfesuchenden Menschen. Wie sieht dabei eigentlich die Situation vor Ort, also in Gossau, aus? Dieser Frage geht die CVP Gossau-Arnegg am Mittwoch, 2. Dezember während eines öffentlichen Anlasses nach. Dieser beginnt um 19.30 Uhr im Andreaszentrum in Gossau. Über das Thema wird der zuständige Stadtrat Bruno Damann referieren, wie es in einer Mitteilung heisst. Anschliessend findet eine Diskussion statt. (pd/ad)