Red Cube rocken in der Kornhausbräu

RORSCHACH. Am Samstag gastierte die Rockband Red Cube in der Rorschacher Brauerei. Ihr energiegeladener Auftritt sorgte bei den Gästen für Hochstimmung und Tanzlaune.

Corina Tobler
Merken
Drucken
Teilen
Rockiger Tanz auf der Theke. (Bild: cot)

Rockiger Tanz auf der Theke. (Bild: cot)

Rockige Gitarrenriffs und Schlagzeugbeats lassen die Wände erzittern, darüber ertönen die kraftvollen Stimmen von Sonja Zünd und Thomas Straumann, unterstützt vom Publikum: «Rockin' all over the World». Die Szene spielt sich aber nicht etwa in einem Konzertlokal ab, sondern in der Kornhausbräu. Der bekannten St. Galler Rock-Coverband Red Cube ist dies egal – für sie ist auch eine Bierbrauerei eine Konzerthalle.

Im Rhythmus Bier zapfen

So funktioniert Thomas Straumann – in der Region für seine Auftritte mit der Melodia bestens bekannt – die Theke kurzerhand zur erweiterten Bühne um. Mit einem souverän vorgetragenen Welthit nach dem anderen bringen Red Cube die Stimmung zum Kochen. Hinter der Theke lassen es sich Karin Gadmer Müller und Andreas Müller, Betreiber der Kornhausbräu, nicht nehmen, die Biergläser im Rhythmus abzuwaschen und wieder zu füllen. Angesichts der Stimmung und der Namen, die dieses Jahr zu Gast sind – kürzlich spielte Toni Vescoli, im Frühjahr tritt Philipp Fankhauser auf – stellt sich die Frage, ob die Kornhausbräu künftig häufiger zum Konzertlokal werden soll.

Konzerte als Hobby

«Wir veranstalteten von Anfang an drei- bis viermal im Jahr Konzerte, allerdings ohne grosses Konzept, sondern als Hobby», erklärt Karin Gadmer Müller. Dieser unkomplizierte Rahmen soll beibehalten werden: «Die Konzerte sollen vor allem Freude machen.» Red Cube jedenfalls stecken die Gäste mit ihrer Begeisterung im Nu an; sie klatschen, singen und tanzen begeistert mit.