«Rechtssicherheit geschaffen»

Die mit rund 70 Anwältinnen und Anwälten in Zürich, Bern, Basel, Zug und St. Gallen tätige Kanzlei Bratschi Wiederkehr & Buob, die den Entscheid vor Bundesgericht gezogen hat, kann sich nun als Ganzes als Aktiengesellschaft organisieren.

Drucken
Teilen

Die mit rund 70 Anwältinnen und Anwälten in Zürich, Bern, Basel, Zug und St. Gallen tätige Kanzlei Bratschi Wiederkehr & Buob, die den Entscheid vor Bundesgericht gezogen hat, kann sich nun als Ganzes als Aktiengesellschaft organisieren. «Wir sind froh, dass jetzt gesamtschweizerisch die gleiche Praxis gilt und damit in dieser Frage Rechtssicherheit geschaffen wurde», hält Christian Stambach, Managing Partner von Bratschi Wiederkehr & Buob (BWB) in einem Communiqué zum Bundesgerichtsentscheid fest. «Davon profitieren alle Kanzleien und deren Klienten.» (red.)