Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rasantes Ballspiel im Rollstuhl

RORSCHACHERBERG. Was Behindertensportler leisten können, zeigen sie am Samstag und Sonntag in Rorschacherberg: An der Schweizer Meisterschaft im Rollstuhlrugby.
Fritz Bichsel
Luis Hurni OK-Präsident (Bild: fbi)

Luis Hurni OK-Präsident (Bild: fbi)

Vier Spieler haben in der Angriffszone den Ball und nur zwölf Sekunden Zeit, mit ihm in die Zone der vier Gegner zu rollen. Mit Einsatz ihrer von Hand angetriebenen Rollstühle versuchen die Verteidiger, das zu verhindern oder die Angreifer mindestens daran zu hindern, mit dem Ball die Torlinie zu überqueren. Wenn die Angreifer innert 40 Sekunden doch ins Ziel gelangen, wechselt der Ballbesitz.

Spiele in der A- und B-Liga

Dieses rasante Spiel für Rollstuhlsportler mit unterschiedlicher Behinderung können Zuschauer am 8. und 9. März in der Mehrzweckhalle Rorschacherberg auf höchstem Niveau sehen. Die Runde der Schweizer Meisterschaft 2013/14 wird in der A- und B-Liga ausgetragen. Beteiligt sind sieben Mannschaften aus der ganzen Schweiz und eine aus Vorarlberg. Die Schweizer Meisterschaft wird an drei Orten in Sporthallen durchgeführt. Organisatoren der Runde am nächsten Wochenende in Rorschacherberg sind die Ostschweizer Rollstuhlrugbyspieler vom Club Rolling Rhinos. Zu ihnen gehört der junge Goldacher Luis Hurni, der auch das Organisationskomitee leitet.

Einheimischer als Zuschauer

Ausgerechnet beim Heimturnier kann er aber nicht mitspielen. Statt Trainings muss er eine Rehabilitation absolvieren und sich auf ärztlichen Rat noch schonen. Luis Hurni kann aber am Samstag und Sonntag am Spielfeldrand dabei sein.

Gekämpft wird am Samstag von 9.30 bis 18 Uhr sowie am Sonntag von 9 bis 13.15 Uhr und dann in den Finals bis 16.15 Uhr. Der Eintritt ist frei, und auf Zuschauer wartet auch eine vom BMX-Club Goldach geführte Festwirtschaft. Die Ostschweizer Rolling Rhinos spielen in der A-Liga am Samstag um 9.30 und 12.15 Uhr, und am Sonntag um 9 Uhr sowie in der B-Liga am Samstag um 11 und 13.45 Uhr, und am Sonntag um 12 Uhr. Dann wird sich zeigen, ob sie die Finals um Platz 3 oder gar um den Turniersieg erreichen.

Freiwillige und Sponsoren

Die Turniere und freien Eintritt für Zuschauer ermöglichen Freiwillige und Sponsoren. OK-Präsident Luis Hurni berichtet, dass er für Werbung, Aufbau und Durchführung auf Helfer aus der Familie, dem Freundeskreis und dem Goldacher BMX-Club zählen kann. Bei diesem Club war er Radsportler, bis ihn ein Unfall in den Rollstuhl zwang.

Auch Rorschacherberger tragen dazu bei: Die Gemeinde stellt die Halle gratis zur Verfügung und der Musikverein spielt am Sonntagmittag. Das Patronat übernahm die Schweizer Paraplegiker-Vereinigung. Ihr Präsident, Christian Betl aus Mörschwil, schreibt in der Einladung: «Unsere Aufgabe ist es, den Breitensport, den Sport in den Rollstuhlclubs und den Wettkampfsport zu fördern. Anlässe wie dieser helfen uns, die Bekanntheit dieser Sportart zu erhöhen und möglichst viele Querschnittgelähmte zu motivieren, mit Spass und Fairness Sport zu treiben.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.