Rara in Vadiana besser zugänglich

ST. GALLEN. Die seit Februar eingeschränkten Öffnungszeiten der Kantonsbibliothek Vadiana an der Notkerstrasse 22 werden aufgehoben. Ab 1. September wird der Rara-Lesesaal von Montag bis Freitag zugänglich sein.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Die seit Februar eingeschränkten Öffnungszeiten der Kantonsbibliothek Vadiana an der Notkerstrasse 22 werden aufgehoben. Ab 1. September wird der Rara-Lesesaal von Montag bis Freitag zugänglich sein.

Seit der Eröffnung der Bibliothek in der Hauptpost verfügt die Kantonsbibliothek über zwei Standorte: die Hauptpost und den Hauptsitz Vadiana an der Notkerstrasse. Während sich die Bibliothek Hauptpost an ein breites Publikum wendet, nutzen Besucher mit Spezialinteressen – wie Wissenschafter, Familienforscher und Schüler – den Standort an der Notkerstrasse. Die Bestände umfassen alte Drucke, Nachlässe, Autografen sowie Bildersammlungen mit Grafiken, Fotografien und Plakaten. Ebenfalls einsehbar ist hier die Vadianische Sammlung der Ortsbürgergemeinde.

Für die Nutzung der Sammlungen steht ab September der bereits früher verwendete Rara-Lesesaal im 2. OG der Kantonsbibliothek Vadiana zur Verfügung. Dieser Saal wird von Montag bis Freitag von 9 bis 12 und von 14 bis 17 Uhr geöffnet sein. Das Gebäude öffnet seine Türen jeweils von 9 bis 17 Uhr. (red.)