Rapunzel spricht Mundart

ST.GALLEN. Die St. Galler Bühne hat das Märchen Rapunzel der Brüder Grimm einstudiert und bringt das Stück in der Kellerbühne zur Aufführung – in Mundart. Premiere ist heute Samstag um 14 Uhr.

Daniel Wirth
Drucken
Wollen aus dem Turm: Rapunzel, Gislinde und Pedro (von links). (Bild: pd)

Wollen aus dem Turm: Rapunzel, Gislinde und Pedro (von links). (Bild: pd)

Das Märchen Rapunzel der Brüder Grimm kennt jedes Kind. Kim Burkhardt hat aus dem Original eine Theaterfassung arrangiert. Michèle Kölsch hat die Fassung Burkhardts bearbeitet und daraus ein bühnenreifes Mundartwerk geschaffen. Dass «Rapunzel» in Mundart auf die Bühne gebracht wird, sei speziell, sagt Produktionsleiter Felix Zöllig. Die klassischen Elemente des Grimm-Märchens seien auch in der von Kölsch überarbeiteten «Rapunzel»-Version erkennbar: das lange Haar, die Zauberin das Turmfenster, der Prinz...

Kleine Tiere helfen Rapunzel

Eingebaut ins Stück wurden aber auch neue Figuren. Etwa die Spinne Gislinde (Angie Müller) und der Flughund Pedro (Peter Singer), die sich entschlossen haben, ebenfalls in den Turm zu ziehen, in dem die als Kind entführte Rapunzel (Simone Bodenmann) eingesperrt wurde von der Zauberin Ludmilla (Kaliopi Manoli). Auf dem Flyer der St. Galler Bühne wird der Spinne Gislinde das Wort überlassen: «Eines wird Rapunzel, Pedro und mir klar; wir müssen so schnell wie möglich raus aus dem Turm! Nur – wie kommt man aus einem Turm ohne Tür? Das Glück ist auf unserer Seite, denn plötzlich klettert ein junger Prinz ins Turmzimmer und verspricht uns zu helfen. Doch leider sind Ludmillas Augen überall...»

Das klingt nicht gerade nach einem glücklichen Ende des Märchens. Oder? «Kommt doch in die Kellerbühne und erlebt selbst, wie wir zwei kleinen Tiere die böse Ludmilla besiegen. Mit diesem Satz macht die Spinne Gislinde in der Vorschau auf «Rapunzel» Lust auf mehr.

Für Kinder ab fünf Jahre

Das Stück sei für Kinder ab fünf Jahre geeignet, aber auch für Erwachsene sehenswert, sagt Felix Zöllig, der am Donnerstag mit seinem Ensemble der St. Galler Bühne Hauptprobe hatte und sich auf 18 Aufführungen freut.

Rapunzel, St. Galler Bühne. Aufführungsort: Kellerbühne, St. Georgenstrasse 3, St. Gallen. Aufführungen: Samstag, 6. Dezember, 14/16.30 Uhr; Sonntag, 7. Dezember, 14/16.30 Uhr; Mittwoch, 10. Dezember, 14/16.30 Uhr; Freitag, 12. Dezember, 20 Uhr; Samstag, 13. Dezember, 14/ 16.30 Uhr; Sonntag, 14. Dezember, 14/16.30 Uhr; Mittwoch, 17. Dezember, 14/16.30 Uhr; Freitag, 19. Dezember, 20 Uhr; Samstag, 20. Dezember, 14/16.30 Uhr; Sonntag, 21. Dezember, 14/16.30 Uhr Preise: 8.– Kinder, 17.– Erwachsene.