«Raketen nicht auf Gebäude schiessen»

Bei einer Silvesterparty dürfen Tischbombe und Feuerwerk nicht fehlen. Edgar Kohlbrenner, Feuerwehrkommandant von Rorschach-Rorschacherberg, warnt zur Vorsicht beim Abfeuern der Feuerwerke. Herr Kohlbrenner, worauf sollte man beim Abfeuern von Feuerwerken achten?

Drucken
Teilen
Edgar Kohlbrenner Feuerwehrkommandant Rorschach-Rorschacherberg (Bild: pd)

Edgar Kohlbrenner Feuerwehrkommandant Rorschach-Rorschacherberg (Bild: pd)

Bei einer Silvesterparty dürfen Tischbombe und Feuerwerk nicht fehlen. Edgar Kohlbrenner, Feuerwehrkommandant von Rorschach-Rorschacherberg, warnt zur Vorsicht beim Abfeuern der Feuerwerke.

Herr Kohlbrenner, worauf sollte man beim Abfeuern von Feuerwerken achten?

Die wichtigsten Hinweise stehen jeweils auf der Verpackung. Raketen sollten nicht auf Gebäude gezielt werden und nicht in dicht besiedeltem Gebiet abgefeuert werden. Zudem muss der Sicherheitsabstand und das Mindestalter immer eingehalten werden.

Sind auch Tischbomben gefährlich?

Gefährlich wäre übertrieben. Trotzdem sollten Tischbomben auf einem feuerfesten Untergrund stehen. Zum Beispiel auf einem Teller.

In einigen Kantonen dürfen wegen Trockenheit keine Feuerwerke abgebrannt werden. Wie sieht die Lage in der Region aus?

Für einmal hat das Nebelmeer einen positiven Effekt. Die Böden sind nicht so trocken wie in anderen Kantonen. Man kann das Feuerwerk beruhigt abbrennen. Trotzdem sind wir für den Notfall gewappnet, hoffen aber, das nichts passiert. (ren)

Aktuelle Nachrichten