Quartierverein lobt Neugestaltung

Drucken
Teilen

St. GeorgenDer Vorstand des Quartiervereins St. Georgen ist erfreut über das vom Stadtparlament beschlossene Projekt zur Aufwertung des Strassenraums im Bereich Mühlegg, wie er in einer Stellungnahme schreibt. Zudem dankt der Vorstand den Verantwortlichen in der Stadtverwaltung für «dieses ausgewogene Projekt». Aufgrund vieler Rückmeldungen sei der Vorstand überzeugt, dass das Konzept mit der Neugestaltung des Strassenüberganges und der Ausweitung des Fussgängerbereiches einem grossen Bedürfnis im Quartier entspricht. Besonders die über 700 Quartierbewohner, die damals die Petition unterstützt haben, seien froh, dass es nun endlich vorwärts gehe, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Die oftmals prekären Situationen zwischen Mühlegg-Bahnstation und Bushaltestellen sowie bei der Glassammelstelle könnten damit vermieden werden, ist der Quartierverein überzeugt. Die Aufenthaltsqualität könne aufgrund der gelungenen Anordnung und Gestaltung erheblich verbessert werden. Der Vorstand hofft nun, dass auch für den Weiterbestand des Kioskes eine gute Lösung gefunden werden kann. (pd)