Quartierverein Hofegg in ruhigen Gewässern

gossau. Etwa 60 Mitglieder folgten der Einladung zur Hauptversammlung des Quartiervereins Hofegg. Präsident Guido Scherrer erinnerte daran, dass vor einem Jahr dem Quartierverein das Aus gedroht hatte.

Drucken
Teilen

gossau. Etwa 60 Mitglieder folgten der Einladung zur Hauptversammlung des Quartiervereins Hofegg. Präsident Guido Scherrer erinnerte daran, dass vor einem Jahr dem Quartierverein das Aus gedroht hatte. Spontan stellten sich damals der amtierende Präsident und weitere Versammlungsteilnehmer für die Vorstandsarbeit zur Verfügung. Seither läuft das Vereinsschiff wieder in ruhigeren Gewässern.

Den Auftakt ins neue Jahr bildete das Konzert «four for you» in der Pauluskirche. Als weitere Anlässe sind der Frühlingsgruss im Pflegeheim, das Platzkonzert bei der Pauluskirche und der Spaghettiplausch geplant.

Die Mitgliederversammlung gedachte der verstorbenen Margrit Baumgartner und Willi Schneider. Letzterer gehörte zu den Gründern des Quartiervereins und war zeitlebens mit dem Verein verbunden.

Guido Scherrer als Präsident, Bruno Baldesberger als Kassier und Vreni Schaub als Aktuarin wurden in ihren Ämtern für ein weiteres Jahr bestätigt. (sjh)

Aktuelle Nachrichten