Projektgruppe gibt keine Empfehlung ab

Am 18. Oktober entscheidet Lutzenberg über die Zukunft des ehemaligen Asylzentrums Alpenblick. Die Projektgruppe gibt als Gremium keine Empfehlung ab.

Merken
Drucken
Teilen

Am 18. Oktober entscheidet Lutzenberg über die Zukunft des ehemaligen Asylzentrums Alpenblick. Die Projektgruppe gibt als Gremium keine Empfehlung ab. An einer Konsultativabstimmung in Wienacht votierten Anfang Juni von 60 Anwesenden 26 für den Abbruch, 20 für eine Renovation des «Alpenblicks», sieben Personen enthielten sich. (mge)