Projekte zur Integration

Die Projekte Femmes-Tische und Schrittweise können von der Stadt nicht finanziell unterstützt werden. «Femmes-Tische» ist ein Elternbildungsprogramm für Migrantinnen.

Drucken
Teilen

Die Projekte Femmes-Tische und Schrittweise können von der Stadt nicht finanziell unterstützt werden. «Femmes-Tische» ist ein Elternbildungsprogramm für Migrantinnen. In Gesprächsrunden werden Inhalte zu verschiedenen Themen, beispielsweise zu Gesundheit oder Schulsystem, unter Anleitung einer Moderatorin vermittelt. Trägerschaft ist die Caritas. In der Stadt St. Gallen kann der runde Tisch aus Kostengründen nicht mehr angeboten werden. In Rorschach, Flawil oder Wil beispielsweise gibt es die «Femmes-Tische» noch.

Nebst den Beiträgen für «Femmes-Tische» hat die Stadt für 2012 auch die Zahlungen an das Elternbildungsprojekt Schrittweise des Hilfswerks der evangelischen Kirchen (Heks) eingefroren. Das schweizweite Projekt ist ein Spiel- und Lernprogramm für sozial benachteiligte Familien, das eineinhalb- bis vierjährige Kleinkinder fördert. Im weitesten Sinn dient es der Vorbereitung der Kinder auf den Kindergarten. (rsp)

Aktuelle Nachrichten