Preisgeld geht an die Musik

Drucken
Teilen
Reto Labhart gibt das Preisgeld an die Jugend weiter. (Bild: res)

Reto Labhart gibt das Preisgeld an die Jugend weiter. (Bild: res)

Rorschach Es ist Tradition: Jedes Jahr verschenkt der Gewinner des Goldenen Ankers sein Preisgeld für den guten Zweck. Dieses Mal ist es Münzhofbar-Wirt Reto Labhart, der seine 500 Franken an die Jugendmusikgruppe Young Winds übergibt. Die Gruppe setzt sich aus 46 Musikantinnen und Musikanten im Alter von 9 bis 20 Jahren zusammen. Labhart will damit den regionalen Musiknachwuchs fördern: «Ich habe den Preis für mein Engagement in die Musik erhalten, so gebe ich das Preisgeld wieder zurück an die Musik», sagt er. Vielleicht würden ja diese jungen Musiker eines Tages selbst auf der Bühne vor der Münzhofbar spielen. Seit 2010 organisiert Reto Labhart, als Pächter der Münzhofbar in Rorschach, Konzerte vor seiner Bar auf der Ankerstrasse. Dafür hat ihm der Gewerbeverein Rorschach im Juni den Goldenen Anker verliehen. (liw)