Präsident Stöckli verlässt Waldkirch

Unihockey Präsident Joe P. Stöckli tritt per sofort von all seinen Ämtern bei Waldkirch-St. Gallen zurück. Dies teilte der Verein gestern in einer Medienmitteilung mit. Der Grund dafür seien unterschiedliche Auffassungen bezüglich Führung und Kommunikation.

Merken
Drucken
Teilen

Unihockey Präsident Joe P. Stöckli tritt per sofort von all seinen Ämtern bei Waldkirch-St. Gallen zurück. Dies teilte der Verein gestern in einer Medienmitteilung mit. Der Grund dafür seien unterschiedliche Auffassungen bezüglich Führung und Kommunikation. Der Präsident hat sein Amt 2014 übernommen. Obwohl er selbst kein Ostschweizer ist, hat er in den darauffolgenden Jahren viel Zeit und Engagement gezeigt, um die Position des Vereins in der Region zu stärken. Seine Aufgabe sei jedoch auch von vielen Herausforderungen geprägt gewesen. Familiäre gesundheitliche Probleme hätten Joe P. Stöckli in den vergangenen Monaten allzu sehr beansprucht, was sich auch auf die Präsidiumsarbeit ausgewirkt habe. (pd)