Präsident kritisiert

Drucken
Teilen

DoppelmandatIn den sozialen Medien äussern einige ihr Bedenken, dass Walter Schweizer in einen Interessenkonflikt schlittern könnte: Er ist sowohl Präsident der Historischen Chilbi als auch Leiter der Gewerbepolizei, die die nötigen Bewilligungen erteilt. Er verneint vehement: «Wir organisieren ja auch den Frühlings- und den Herbstmarkt», begründet er. Und es habe deswegen noch nie Probleme gegeben. «Das ist nun mal die Aufgabe der Marktpolizei.» Es sei sogar so, dass sie noch genauer acht geben, damit es im Nachhinein keine Anschuldigungen geben kann.

So hätten sie sich auch schon selbst begrenzen müssen, beispielsweise bei den Öffnungszeiten. «An der Historischen Chilbi sind wir primär für den technischen Teil der Organisation zuständig.» Die Polizisten rund um Schweizer seien zudem stets bemüht, die Anliegen der Anwohner in ihre Planung miteinzubeziehen um so mögliche Probleme früh zu erkennen. (ren)