Postauto wieder auf ganzer Linie

HEIDEN-EGGERSRIET. Nebst mehr Verbindungen brachte der Fahrplanwechsel im Dezember 2009 mit sich, dass ein Teil der Postautos von St. Gallen nicht bis Grub und Heiden fährt, sondern in Eggersriet wendet. Das löste bei Passagieren Unmut aus.

Drucken

HEIDEN-EGGERSRIET. Nebst mehr Verbindungen brachte der Fahrplanwechsel im Dezember 2009 mit sich, dass ein Teil der Postautos von St. Gallen nicht bis Grub und Heiden fährt, sondern in Eggersriet wendet. Das löste bei Passagieren Unmut aus. Ab dem nächsten Fahrplan im Dezember 2010 sollen keine Postautos mehr in Eggersriet wenden. Als weitere Verbesserungen schlagen die Kantone St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden den Gemeinden unter anderem bessere Anschlüsse in St. Gallen von und nach Zürich vor.

Der Gemeinderat von Heiden teilt mit, dass er den Verbesserungen zustimme. Da in Appenzell Ausserrhoden die Quote ausgeschöpft ist, müssen die tangierten Ausserrhoder Gemeinden Heiden, Rehetobel, Grub und Speicher 50 Prozent der Mehrkosten übernehmen. Gemäss Kostenschätzung von PostAuto wären das 35 000 Franken. (Gk/red)

Aktuelle Nachrichten