Porträt über Erich Mendelsohn

Morgen Dienstag, 20 Uhr, zeigt das Kinok in der Lokremise ein Porträt über den Architekten Erich Mendelsohn. Zur Einführung ist Ita Heinze-Greenberg, Kunsthistorikerin aus Zürich, anwesend.

Drucken
Teilen

Morgen Dienstag, 20 Uhr, zeigt das Kinok in der Lokremise ein Porträt über den Architekten Erich Mendelsohn. Zur Einführung ist Ita Heinze-Greenberg, Kunsthistorikerin aus Zürich, anwesend. «Erich Mendelsohn – Visionen für die Ewigkeit» wird erzählt als Liebesgeschichte und ist zugleich eine Werkdokumentation. Der Streifen ist Teil der Reihe «Architektur im Film». Der Eintritt beträgt 15 Franken. (pd)