«Pop brut» in der Macelleria d'Arte

Unter dem Titel «Pop brut» sind ab morgen Collagen und Bilder zweier Zürcher Aussenseiter-Künstler in der Macelleria d'Arte zu sehen.

Drucken
Teilen

Unter dem Titel «Pop brut» sind ab morgen Collagen und Bilder zweier Zürcher Aussenseiter-Künstler in der Macelleria d'Arte zu sehen. Zanré hat eine Vorliebe für gebrauchte Papiertragtaschen von Grossverteilern und stellt gemäss Mitteilung klein- und grossformatige Assemblagen her, in denen er Ausschnitte aus Werbeprospekten mit allerhand Fundstücken kombiniert. Alain Kaiser, der zweite Künstler, stellt zum ersten Mal in der Ostschweiz aus. Er lässt in seinen Werken starke Frauen auftreten, aber auch Seefahrer und Zombies, und er nimmt gerne die katholische Kirche auf die Schippe. Eröffnet wird die Ausstellung morgen Freitag, 18 Uhr; sie dauert bis zum 10. Mai. (pd/rbe)

Aktuelle Nachrichten