Podest in Wädenswil knapp verpasst

Turnen. 26 Turnerinnen und Turner des Turnvereins St. Gallen-Ost nahmen als Gastsektion am Zürcher Kantonalturnfest teil. Die Vorbereitungsarbeiten verliefen nicht optimal.

Merken
Drucken
Teilen

Turnen. 26 Turnerinnen und Turner des Turnvereins St. Gallen-Ost nahmen als Gastsektion am Zürcher Kantonalturnfest teil. Die Vorbereitungsarbeiten verliefen nicht optimal. Einerseits litt das Training in den vergangenen Wochen durch den Umbau in der Turnhalle Oberzil, andererseits begann der Wettkampf in Wädenswil für die St. Galler bereits um 8.10 Uhr, so dass auf dem Wettkampfplatz nur wenig Zeit für eine gründliche Vorbereitung blieb. Prompt wurde dies den Männern in der Pendelstafette zum Verhängnis, denn es verletzte sich ein Turner. Die anschliessenden Wettkampfteile gelangen dann sowohl den Damen als auch den Männern gut bis sehr gut. Rolf Ruggli lief im Crosslauf sogar die drittbeste Zeit des ganzen Wettkampfs. Mehrmals wurde für Einzelteile die Maximalnote zehn erreicht. Trotz eines insgesamt guten Wettkampfes der Männer wurde der anvisierte Podestplatz nicht erreicht. Mit Rang sechs darf die Riege aber trotzdem zufrieden sein. Die Damenriege verpasste das Podest als vierte hauchdünn. Trotzdem kann die Riege mit einer Punktzahl von 27,45 Punkten sehr zufrieden sein. (pd)