Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Piraten beschliessen Stimmfreigabe

ST. GALLEN. Die Piratenpartei St. Gallen und beide Appenzell bestätigte an der ersten Versammlung den Vorstand. Die je 1,3 Prozent Wähleranteil in den beiden Wahlkreisen St. Gallen und Wil hätten für einen Sitz im Kantonsrat zwar nicht ausgereicht. In der Stadt St.

ST. GALLEN. Die Piratenpartei St. Gallen und beide Appenzell bestätigte an der ersten Versammlung den Vorstand. Die je 1,3 Prozent Wähleranteil in den beiden Wahlkreisen St. Gallen und Wil hätten für einen Sitz im Kantonsrat zwar nicht ausgereicht. In der Stadt St. Gallen seien aber gute 1,5 Prozent erreicht worden, «was für die Stadtparlamentswahlen im Herbst eine vielversprechende Ausgangslage ist», heisst es im Communiqué.

Die nächsten Meilensteine seien die Wahlen auf Gemeindeebene sowie die Unterschriftensammlung zur Transparenz-Initiative. Für den zweiten Wahlgang der Regierungsratswahlen wurde Stimmfreigabe beschlossen – keiner der Kandidaten erfülle die Anforderungen der Piraten. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.