Physiotherapeut und sportlicher Bierbrauer

Namen & Notizen

Merken
Drucken
Teilen

Der FC St. Gallen hat unlängst für viele Schlagzeilen und jede Menge Gesprächsstoff gesorgt. Etliche Kaderleute sind mehr oder weniger freiwillig gegangen. Darunter ist auch Simon Storm, der ehemalige Chef-Physiotherapeut beim FC St. Gallen. Der 34-jährige gebürtige Vorarlberger hat bereits eine neue Arbeitsstelle. Er übernimmt ab 16. Oktober die Leitung der Praxis Med & Motion an der Gartenstrasse in St. Gallen. Die Praxis bietet Sport- und Physiotherapie, Trainings sowie Kältetherapie für jedermann. Storm war neun Jahre im Spitzenfussball tätig. Nach seiner Zeit beim FC Vaduz war er beim FC St. Gallen während acht Jahren für den Aufbau und die Professionalisierung der medizinischen Abteilung zuständig. Die Trennung erfolgte im vergangenen Juni überraschend. Die Gründe sind nach wie vor unklar. Es scheint aber, dass Simon Storm den Sturm hinter sich gelassen hat. (pl/rsp)

Immer wieder reist Kevin Staffa, Biersommelier und Inhaber der RockStory-Bar, nach Deutschland und erweitert sein Wissen über Hopfen, Malz und die perfekte Schaumkrone. Sein Eigengebräu, das er im Keller seiner Bar herstellt, erhält dadurch eine eigene Note. Kürzlich war Kevin Staffa wieder in Deutschland. Genauer gesagt in der Bierhauptstadt München, wie er auf Facebook schreibt. Diesesmal aber nicht zur Erkundung des deutschen Biergeheimnisses: Er ist den Münchner Marathon gelaufen und hat das Ziel trotz «altem Handballerknie» überquert. Die Zeit für die über 42 Kilometer spielt keine Rolle. Interessanter ist, dass Staffa dabei über 4000 Kalorien verbrannt hat. Das entspricht dem Kaloriengehalt von rund 20 Bieren. Ob er diese auch in Bierform wieder zu sich genommen hat, lässt er offen. Vielleicht hat Staffa sich in München auch einfach heimlich auf den Internationalen Bierathlon in Zürich vorbereitet. (ren)