Philosophen als Vorbilder?

Morgen Mittwoch, 19 Uhr, findet ein Vortrag zum Thema «Bessere Menschen? Über die Moral der Philosophinnen und Philosophen» statt. Referent Konrad Paul Liessmann stellt sich gemäss Mitteilung die Frage, ob Moralphilosophen als Beispiele ihrer eigenen Philosophie gelten können.

Merken
Drucken
Teilen

Morgen Mittwoch, 19 Uhr, findet ein Vortrag zum Thema «Bessere Menschen? Über die Moral der Philosophinnen und Philosophen» statt. Referent Konrad Paul Liessmann stellt sich gemäss Mitteilung die Frage, ob Moralphilosophen als Beispiele ihrer eigenen Philosophie gelten können. Konrad Paul Liessmann ist Professor für Methoden der Vermittlung von Philosophie und Ethik an der Uni Wien. Seine Schwerpunkte liegen in der Ästhetik und Kulturphilosophie sowie in Gesellschafts- und Bildungstheorie. Ort des Vortrags ist die Freihandbibliothek in der Katharinengasse 11. (pd/jyp)