Pflanzen spüren den Frühling

Nachgefragt

Drucken
Teilen

Die steigenden Temperaturen lassen die frühlingliche Pflanzenwelt erblühen. Doch welche Topfpflanzen, die in der Wohnung überwintert haben, kann man schon auf den Balkon stellen? Welche Setzlinge gedeihen im Garten und überleben Kälteeinbrüche? Walter Moser, Leiter der Stadtgärtnerei Rorschach, gibt Tipps all jenen, die der grüne Daumen jetzt schon juckt.

Walter Moser, welche Pflanzen dürfen nach draussen?

Palmen und Oleander können getrost an die frische Luft gestellt werden. Aufpassen sollte man noch bei weichblättrigen Pflanzen. Für Fuchsien, Geranien oder Papageipflanzen besteht bei ­diesen Temperaturen ein Risiko.

Welche Blumen können jetzt gesetzt werden?

Osterglocken, Primeln und Stiefmütterchen gedeihen im Moment prächtig. Auch die Stadtgärtnerei bepflanzt die Rabatte im öffentlichen Raum mit diesen Pflanzen.

Was kommt im Garten gut?

Salat, Kohlrabi und Küchenkräuter wie Salbei, Lavendel, Thymian oder Schnittlauch können gesetzt werden. Die Stadtgärtnerei führt Samen und Setzlinge dafür im Sortiment.

Die Anmeldefrist für die Pflanzenschutztour dauert noch bis zum 31. März: Was wird den Kunden geboten?

Zum Schutz der Pflanzen vor Schädlingen bespritzen Mitarbeiter der Stadtgärtnerei diese. Je nach Befall werden fünf bis sechs Behandlungen benötigt. (sro)