Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

PFG mit einer «frischen» Liste

Die Politische Frauengruppe (PFG) hat für die Erneuerungswahl des Stadtparlaments eine Liste mit 31 Kandidatinnen zusammengestellt. Damit will die Partei ihren einen Sitz im Parlament halten. Und strebt zusätzlich ein zweites Mandat an.
Yvonne Joos 1974 Projektverantw. Menschenrechte

Yvonne Joos 1974 Projektverantw. Menschenrechte

Die Politische Frauengruppe (PFG) hat für die Erneuerungswahl des Stadtparlaments eine Liste mit 31 Kandidatinnen zusammengestellt. Damit will die Partei ihren einen Sitz im Parlament halten. Und strebt zusätzlich ein zweites Mandat an. Die Hürde, um diese Ziele zu erreichen, ist hoch: Sylvia Huber, die einzige Bisherige der PFG im Waaghaus, kandidiert für die SP: Sie will in den Stadtrat. Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass die PFG diesen einen Sitz wird halten können. Ohne Bisherige zu einem zweiten Mandat zu kommen, dürfte im Vergleich dazu wesentlich schwieriger bis fast unmöglich werden.

Zwischen 30 und 63

Die «frische» Liste der PFG weist natürlich einen Frauenanteil von 100 Prozent auf. Der Altersdurchschnitt liegt bei 48 Jahren. Als älteste «Mitfrau» kandidiert die 63jährige Fotografin Regina Kühne. Mit 30 Jahren jüngste PFG-Kandidatin ist die Physikerin Selina Pekarek.

Beruflich sind viele PFGlerinnen im sozialen oder pädagogischen Bereich tätig. So arbeiten sieben Kandidatinnen als Sozialarbeiterinnen, weitere vier sind Lehrerinnen.

Unter den Kandidatinnen finden sich etliche, die in sozialen und in Frauenorganisationen engagiert und daher in Frauenkreisen der Stadt bekannt sind. Mit Sicherheit über den Frauenkuchen hinaus ein Begriff sind vielen etwa Kinok-Leiterin Sandra Meier, Judith Pekarek oder die Soziologin Marina Widmer.

Klassische linke Positionen

Wie der Smartspider zeigt, vertritt die PFG-Liste fürs Stadtparlament klassische linke Positionen mit Schwerpunkten beim Ausbau des Sozialstaates und beim Umweltschutz. Wichtig ist den Kandidatinnen auch eine liberale Gesellschaftsordnung. Ein weiteres Merkmal der links-autonomen Position der PFG dürfte sein, dass gerade einmal 16 von 31 Kandidatinnen sich bei Smartvote registriert und den politischen Fragebogen zu den Parlamentswahlen ausgefüllt haben. (hae/vre)

Kein Porträtbild geliefert haben Regina Kühne und Ute Dörr.

Andrea Hornstein 1966 Geschäftsleiterin Spitex

Andrea Hornstein 1966 Geschäftsleiterin Spitex

Silvia Vetsch 1961 Sozialarbeiterin

Silvia Vetsch 1961 Sozialarbeiterin

Daniela Lieberherr 1962 Sozialversiche- rungsfachfrau

Daniela Lieberherr 1962 Sozialversiche- rungsfachfrau

Barbara Schällibaum 1953 Lehrerin

Barbara Schällibaum 1953 Lehrerin

Dinahlee Obey Siering 1963 Lehrerin

Dinahlee Obey Siering 1963 Lehrerin

Judith Eisenring 1963 Hebamme

Judith Eisenring 1963 Hebamme

Christine Cadalbert 1965 Sozialarbeiterin

Christine Cadalbert 1965 Sozialarbeiterin

Monika Kohler 1965 Sozialarbeiterin

Monika Kohler 1965 Sozialarbeiterin

Rahel Holenweger 1961 Lehrerin

Rahel Holenweger 1961 Lehrerin

Anita Schneider 1971 Pflegefachfrau

Anita Schneider 1971 Pflegefachfrau

Selina Pekarek 1982 Physikerin

Selina Pekarek 1982 Physikerin

Monika Allenspach 1966 Sozialarbeiterin

Monika Allenspach 1966 Sozialarbeiterin

Ruth Brüllmann 1959 Sekretärin

Ruth Brüllmann 1959 Sekretärin

Monika Züllig 1963 Werklehrerin

Monika Züllig 1963 Werklehrerin

Beate Stritz Marfurt 1965 soziokulturelle Animatorin

Beate Stritz Marfurt 1965 soziokulturelle Animatorin

Katharina Fortunato 1966 Schulden- beratung

Katharina Fortunato 1966 Schulden- beratung

Beatrice Weder Assir 1959 Oberstufen- lehrerin

Beatrice Weder Assir 1959 Oberstufen- lehrerin

Fabienne Wattinger 1981 Sozialarbeiterin

Fabienne Wattinger 1981 Sozialarbeiterin

Nadja Hagmann 1975 Logopädin/ Familienfrau

Nadja Hagmann 1975 Logopädin/ Familienfrau

Doris Schlegel 1963 Teamleiterin Tagesstätte

Doris Schlegel 1963 Teamleiterin Tagesstätte

Sandra Meier 1963 Leiterin KinoK

Sandra Meier 1963 Leiterin KinoK

Beatrix von Crayen 1953 Therapeutin

Beatrix von Crayen 1953 Therapeutin

Ruth Lauper 1952 Sozialbegleiterin

Ruth Lauper 1952 Sozialbegleiterin

Annette Bossart 1976 Ethnologin/ Primarlehrerin

Annette Bossart 1976 Ethnologin/ Primarlehrerin

Gabriela Kasper-Dudli 1963 Institutions- leiterin

Gabriela Kasper-Dudli 1963 Institutions- leiterin

Irma Iselin 1956 Sozialarbeiterin

Irma Iselin 1956 Sozialarbeiterin

Marina Widmer Koru 1956 Soziologin

Marina Widmer Koru 1956 Soziologin

Judith Pekarek 1960 Erziehungs- wissenschafterin

Judith Pekarek 1960 Erziehungs- wissenschafterin

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.