Pfarrer wird verabschiedet

Pfarrer Markus Bruderer verlässt Rheineck. Sein Nachfolger wird am Sonntag feierlich begrüsst.

Merken
Drucken
Teilen
Beim Abschiedsapéro bestand die Möglichkeit, sich auszutauschen. (Bild: pd)

Beim Abschiedsapéro bestand die Möglichkeit, sich auszutauschen. (Bild: pd)

RHEINECK. Ein Jahr hat Pfarrer Markus Bruderer als Stellvertreter in der Rheinecker Kirchgemeinde gewirkt. Am vergangenen Sonntag wurde er offiziell verabschiedet. Treffend begleitete das Thema «Zeit» den vom Kindermusikteam umrahmten Abschiedsgottesdienst.

Gegenseitiger Dank

Während der Predigt waren die Kinder eingeladen, mit einfachen Mitteln eine Sanduhr zu basteln; und wer während des Schuljahres acht oder mehr Gottesdienste besucht hatte, wurde mit einem Kinogutschein belohnt. Vizepräsident Bernhard Lapp dankte in einer kurzen Ansprache Pfarrer Markus Bruder für seine «Zeit», welche er in der Rheinecker Kirchgemeinde als stellvertretender Pfarrer gewirkt hat. Dieser gab den Dank zurück und lobte die gute Zusammenarbeit mit der Rheinecker Kirchenvorsteherschaft. Beim anschliessenden Apéro im Chor der Kirche hatten alle Gottesdienstbesucher die Möglichkeit, sich persönlich von Pfarrer Markus Bruderer zu verabschieden.

Einsetzung Pfarrer Wermbter

Am kommendem Sonntag wird Christian Wermbter in einem Festgottesdienst um 10 Uhr in der evangelischen Kirche als neuer Pfarrer ins Amt eingesetzt. Diese Handlung führt Dekan Pfarrer Philippe Müller aus Ebnat-Kappel. Anschliessend wird ein Apéro offeriert. (a.r./pag)