Pfarreizentrum mit Erdsondenheizung

In Andwil wird ein neues Pfarreizentrum gebaut. An der Kirchbürgerversammlung wurde einem Nettokredit von 1,3 Millionen zugestimmt. Ja gesagt wurde auch zu einer Erdsondenheizung.

Drucken
Teilen

andwil-arnegg. «Sie werden sich Ende 2011 über ein neues Pfarreizentrum freuen können.» Mit diesen Worten kommentierte Thomas Konrad, Präsident des Kirchenverwaltungsrates, das eindeutige Ja – es gab vier Neinstimmen – zu einem neuen Pfarreizentrum und damit zu einem Nettokredit von 1,31 Millionen Franken. Mit dem Ja zum Kredit sagten die Kirchbürger auch Ja zu einer zweiprozentigen Steuerfusserhöhung.

Auch dem Antrag, es sei, statt des ursprünglich geplanten Heizsystems, eine Kombination aus Ölheizung und Wärmepumpe, eine Erdsondenheizung, zu realisieren, wurde mit grossem Mehr zugestimmt. Dieses Heizsystem wird 107 500 Franken mehr kosten. Aber in Zukunft nur mit ungefähr 3400 Franken etwa die Hälfte an jährlichen Unterhaltskosten verursachen.

Diskussionslos genehmigt wurde auch die Rechnung 2009. Sie schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 101 623 Franken ab. Für das laufende Jahr wird in der ordentlichen Rechnung mit einem Ertragsüberschuss von 9750 Franken gerechnet. Und zum Ausgleich der Rechnung über die Finanzliegenschaften ist ein Bezug von 10 200 Franken aus dem Konto «Reserve Finanzliegenschaften» vorgesehen. Auch diesen Anträgen stimmten die Kirchbürger diskussionslos und ohne Gegenstimme zu. (mb.)

Aktuelle Nachrichten