Pfand auf Mehrwegartikeln

Dieses Jahr verlangt der Veranstalter von den Restaurateuren und Standbetreibern, dass Becher, PET-Flaschen und Aludosen gemäss den Weisungen der Stadt St. Gallen verkauft werden. Diese werden mit einem Pfand von zwei Franken belegt.

Merken
Drucken
Teilen

Dieses Jahr verlangt der Veranstalter von den Restaurateuren und Standbetreibern, dass Becher, PET-Flaschen und Aludosen gemäss den Weisungen der Stadt St. Gallen verkauft werden. Diese werden mit einem Pfand von zwei Franken belegt. Der Betrag kann später an allen Ständen, welche diese Artikel anbieten, zurückverlangt werden. Damit soll nach dem Anlass weniger Abfall auf dem Gelände herumliegen. (pd)