Pensionierte Lehrer auf Reisen

Rorschach Zum 18. Mal organisierte Gerhard Fischer die Schulreise der pensionierten Lehrer. Dabei wurde er von Erwin Lehmann unterstützt. Bei schönstem Wetter fuhren 36 Teilnehmende über den See nach Wasserburg. Die Wahl erwies sich als Volltreffer.

Merken
Drucken
Teilen

Rorschach Zum 18. Mal organisierte Gerhard Fischer die Schulreise der pensionierten Lehrer. Dabei wurde er von Erwin Lehmann unterstützt. Bei schönstem Wetter fuhren 36 Teilnehmende über den See nach Wasserburg. Die Wahl erwies sich als Volltreffer. Im kulturellen Teil zeigte Gerhard Fischer die Geschichte der St. Georgs-Kirche und ihre Verbindung zum Kloster St. Gallen auf. Bernhard Bischof setzte sich an die Orgel. Im Friedhof konnte das Grab von Horst Wolfram Geissler, dem Dichter des «lieben Augustin» besucht werden, dessen Spuren in den Gassen fühlbar sind. Das Essen im Seehotel Krone ermöglichte einen ungewohnten Blick über den See zurück zur Heimatstadt. In den Parkanlagen lud eine Skulpturenausstellung zum Besuch ein, die aber nicht mit den Sandskulpturen in Rorschach verglichen werden kann. (rtl)