Peinliche Absage an Spendenaktion

Jeder Rappen zählt: SRF in Luzern statt in St. Gallen Ausgabe vom 15. November 2014

Merken
Drucken
Teilen

Die letztjährige Tour von «Jeder Rappen zählt» endete mit dem grossen Finale in St. Gallen auf Marktplatz und Blumenmarkt. Die Gruppe 77 Bombay Street gab ein geniales Gratiskonzert. Es war ein supertoller Erfolg: Der Platz war voll junger und älterer Musikliebhaber; ein buntgemischtes Publikum, welches dem Konzert begeistert zuhörte, mitsang und tanzte. Es herrschte eine friedliche, lebendige und fröhliche Vorweihnachtsstimmung in der Innenstadt. Zugleich durfte die Aktion grosszügige Spenden von St. Galler Firmen und Bewohnern entgegennehmen. Beste Werbung für St. Gallen!

Und nun die peinliche Absage des bürgerlichen Stadtrates. Die Begründungen unserer Volksvertreter: «zu laut», «Rücksichtnahme auf Bewohner», «Marktplatz besetzt durch den Weihnachtsmarkt». Ausgerechnet dieser langweilige und auf Konsum ausgerichtete Warenmarkt! Die Absage ist lächerlich und für St. Gallen nur peinlich. Luzern wird's freuen.

Wählen wir am 30. November Peter Jans in den Stadtrat, damit St. Gallen auch im Rest der Schweiz künftig wieder vermehrt als fortschrittliche, soziale und engagierte Stadt wahrgenommen wird.

Michèle Rüdiger-Wallach Wenigerstrasse 18, 9011 St. Gallen