Pater Ernst Waser im Radio

RHEINECK/INDONESIEN. Am Sonntag sendet Schweizer Radio DRS 1 eine einstündige Reportage des Schweizer Journalisten Peter Jaeggi über den Schweizer Steyler Pater Ernst Waser in Indonesien.

Merken
Drucken
Teilen
Pater Ernst Waser (Bild: pd)

Pater Ernst Waser (Bild: pd)

RHEINECK/INDONESIEN. Am Sonntag sendet Schweizer Radio DRS 1 eine einstündige Reportage des Schweizer Journalisten Peter Jaeggi über den Schweizer Steyler Pater Ernst Waser in Indonesien.

Der heute 80jährige Pater Ernst Waser, der im Gymnasium Marienburg in Rheineck tätig war, lebt seit über 30 Jahren als Missionar auf der Insel Flores. Er leitete dort den Bau von Schulen, Spitäler, Kirchen, Trinkwasserversorgungen, Strassen und Brücken. Er hat Waisenkinder grossgezogen und wurde mangels Ärzten zum Sanitäter.

Und dank guter Beziehungen zur moslemischen Bevölkerung baute er religiöse Spannungen ab; in einem Moslemdorf errichtete er sogar eine Moschee.

Früh reifte im 1954 zum Priester geweihten Ernst Waser der Wunsch, als Missionar zu wirken. Doch seine Vorgesetzten lehnten ab. 13 Jahre wirkte er als Internatsleiter des Steyler Gymnasiums Marienburg in Rheineck, darauf als Hausoberer und als Provinzial (Leiter) der Schweizer Steyler Missionare. Wie Theologie studierte er auch Recht mit Abschluss als lic.

iur. Die Tätigkeit in der Missionsprokur der Steyler verschaffte ihm viele Kontakte zu Besuchern aus der Dritten Welt, auch zum Bischof von Ruteng auf Flores. Dank einer Einladung für ein Praktikum auf dieser Insel wurde schliesslich 1977 die Ausreise nach Indonesien genehmigt. (XSch)

So 28. Februar, 14 bis 15 Uhr, Radio DRS 1, «Menschen und Horizonte»; www.peterjaeggi.ch; www. santuklaus.ch/content/view/30/66/