Pate einer Sau werden

Auf der Klosterbaustelle werden auch Tiere leben: Hühner, Schweine und Pferde etwa. Für sie kann, je nach Tierart ab 100 Franken jährlich, eine Patenschaft übernommen werden. Die ersten drei Paten seien Schweizer gewesen, sagt Bert Geurten. «Das hat uns besonders gefreut.» (mke)

Merken
Drucken
Teilen

Auf der Klosterbaustelle werden auch Tiere leben: Hühner, Schweine und Pferde etwa. Für sie kann, je nach Tierart ab 100 Franken jährlich, eine Patenschaft übernommen werden. Die ersten drei Paten seien Schweizer gewesen, sagt Bert Geurten. «Das hat uns besonders gefreut.» (mke)

Infos über die Patenschaften und die Klosterstadt: www.campus-galli.de