Partizipation und Ideen statt Calatrava

Calatrava-Idee findet Zuspruch Ausgabe vom 21. April 2015

Drucken
Teilen

LESERBRIEF

Ein gewisser Herr Santiago Calatrava geistert einmal mehr durch gewisse Köpfe in der Gallusstadt. Die neuste Idee: Er könnte dem nach zwei verlorenen Marktplatz-Abstimmungen konsternierten Stadtrat auf die Sprünge helfen. Wen wundert es, dass Stadträtin Patrizia Adam Freude an der Idee hat. Hauptsache, der Stadtrat kann ein partizipatives Vorgehen vermeiden und braucht selber keine Ideen auf den Tisch zu legen. Wacht auf, liebe St. Galler! Diese passive Haltung und Ideenlosigkeit unserer Stadtregierung wird langsam zur Hypothek für unsere Stadt.

Marcel Baur

Zilstrasse 70a, 9016 St. Gallen